Playa de Maspalomas

Die Playa de Maspalomas ist die Fortsetzung der im Nordosten angrenzenden Playa del Inglés. Der über drei Kilometer lange Strand, der vom Leuchtturm El Oasis, einem alten Palmenhain und den weltbekannten Dünen begrenzt wird, liegt am südlichen Ende der Insel.
Während im Hintergrund Kamelsafaris mit zahlreichen Touristen durch den flimmernden Sand des Naturschutzgebietes ziehen, bräunen sich sonnenhungrige Urlauber auf ihren Liegen direkt am Meer. Die meisten Besucher drängen sich hierbei direkt um die Sonnenliegen unterhalb der Hotelanlagen. 2 Kilometer östlich, wo ein eigener FKK-Strand eingerichtet ist, ist weniger los.
Die gleichbleibend hohe Wasserqualität wurde von der EU mit der blauen Flagge ausgezeichnet. Der Zugang zum Wasser ist flach abfallend, außerdem ist der Strand von Rettungsschwimmern gut überwacht.
Die einzige gefährliche Stelle befindet sich an der Punta de Maspalomas, wo sich der Übergang zur Playa del Inglés befindet. Hier treffen unterschiedliche Meeresströmungen aufeinander und es weht meist die rote Flagge, die absolutes Badeverbot bedeutet.
Pro Jahr werden etwa 260 unbewölkte Tage an der Playa de Maspalomas gezählt, was vor allem daran liegt, dass die vom Passat herangetragenen Wolken an den Bergen im Zentrum der Insel hängen bleiben.

Das hinter dem Strand gelegene Dünenfeld ist einzigartig auf Gran Canaria. Der vom Meer angeschwemmte Sand trocknet am Strand und wird anschließend vom Wind aufgewirbelt und hinfortgetragen, um große Sandansammlungen zu bilden. Im Laufe von tausenden Jahren wurden Ablagerungen aus den Bergregionen heruntergespült. Zusätzlich bildeten sich durch unterschiedliche Niveaus des Meeresspiegels natürliche Deiche. So konnten die heute zu bewundernden, etwa 4 km² Fläche einnehmenden Dünen entstehen.
Eine Wanderung in dieser Landschaft gehört schon fast zum Pflichtprogramm eines Touristen. Denken Sie dabei an ausreichenden Wasservorrat, es kann sehr heiß werden.

Anfahrt

Über die Autobahn GC-1 kommend, nehmen Sie die Ausfahrt Maspalomas und fahren in südliche Richtung. Von dort sind die Parkmöglichkeiten in Strandnähe ausgeschildert.
  • close