Verkehrsmittel auf Gran Canaria

Auf Gran Canaria hat man die Wahl zwischen verschiedenen Verkehrsmitteln.
Um Nachbarinseln zu besuchen, werden Fährverbindungen nach Teneriffa, Fuerteventura und Lanzarote angeboten. Beachten Sie bitte, dass ein Mietwagen in der Regel nicht mit der Fähre auf eine der Nachbarinseln mitgenommen werden darf.
Die Anbindung durch öffentliche Verkehrsmittel ist allgemein als gut einzustufen. Busse bringen Urlauber zu den größten Sehenswürdigkeiten und in die Berge. Beachten Sie hierbei, dass in manch abgeschiedener Gegend nur zweimal täglich ein Bus verkehrt.
Wer flexibler unterwegs sein möchte, kann mit einem Taxi fahren. Diese sind jedoch auf Dauer ziemlich kostspielig.

Die größtmögliche Flexibilität und Mobilität genießt, wer sich für einen Mietwagen entscheidet. Beachten Sie dabei die örtlichen Verkehrsbestimmungen, damit die Urlaubslaune nicht von einem saftigen Bußgeld getrübt wird.

Straßenkarte

Wer die Insel auf eigene Faust erkunden möchte, sollte eine detaillierte Straßenkarte mit sich führen. Die von Autovermietern bereitgestellten Karten sind oftmals nicht ausreichend, um sich zweifelsfrei orientieren zu können.
  • close