Feiertage

Auf Gran Canaria kommt der Religion und besonders dem katholischen Glauben eine große Bedeutung zu. Ein Großteil der gesetzlichen Feiertage der Insel sind daher kirchlichen Ursprungs.
An vielen regionalen Feiertagen wird der Schutzheiligen gedacht, denen zu Ehren lange Prozessionen stattfinden und mit Musik, Tanz und kulinarischen Köstlichkeiten gefeiert wird. Häufig dauern diese Fiestas mehrere Tage an.
Einer der bedeutendsten und ältesten, aber nicht gesetzlichen Feiertage ist die Fiesta del Charco, das »Tümpelfest« in La Aldea de San Nicolás de Tolentino am 11. September.
Man nimmt an, dass sie auf das Jahr 1766 zurückgeht, in dem der damalige Bischof Gran Canarias die Dorfbevölkerung dabei erwischte, wie sie nackt in einem Tümpel badete. Eine weitere Annahme besagt, dass das Fest von einem Brauch der Altkanarier stammt.
Heute stürzen sich die Teilnehmer in der Regel bekleidet ins Wasser und versuchen mit bloßen Händen den größten Fisch zu fangen.
Dabei ist es erlaubt, seine Konkurrenten auszustechen, indem man sie mit Wasser bespritzt oder untertaucht.

Die gesetzlichen Feiertage im Überblick

  • 1. Januar – Neujahrstag (Año Nuevo)
  • 6. Januar – Heilige Drei Könige (Día de los Reyes)
  • 19. März – Josefstag (San José)
  • beweglicher Feiertag – Gründonnerstag (Jueves Santo)
  • beweglicher Feiertag – Karfreitag (Viernes Santo)
  • beweglicher Feiertag – Ostersonntag (Pascua)
  • 1. Mai – Tag der Arbeit (Día del Trabajo)
  • 30. Mai – Tag der Kanaren (Día de las Islas)
  • beweglicher Feiertag – Pfingstsonntag (Pentecostés)
  • beweglicher Feiertag – Fronleichnam (Corpus Christi)
  • 25. Juli – Apostel Jakobus (Santiago Apóstel)
  • 15. August – Maria Himmelfahrt (Asunción)
  • 12. Oktober – Tag der Entdeckung Amerikas (Día de las Hispanidad)
  • 1. November – Allerheiligen (Todos los Santos)
  • 6. Dezember – Tag der Verfassung (Día de la Constitución)
  • 8. Dezember – Maria Empfägnis (Immaculada Concepción)
  • 25. Dezember – Weihnachten (Navidad)
Fällt einer dieser Feiertage auf einen Sonntag, wird der vorangehende Freitag oder der darauffolgende Montag in manchen Fällen ebenfalls zu einem Feiertag erklärt.
Von den kirchlichen Feiertagen ist besonders der Día de los Reyes am 6. Januar hervorzuheben, der Tag der Heiligen drei Könige. Am Vortag findet in Las Palmas ein großer, karnevalesker Umzug zum Parque San Telmo statt, wo nachts ausgiebig gefeiert wird. Solche Umzüge werden in allen größeren Inselorten gefeiert.
Die Kinder erhalten ihre Weihnachtsgeschenke erst am 6. Januar und nicht wie in Deutschland am 24. Dezember.
  • close