Reisezeit

Aufgrund des subtropischen, milden Klimas, der Passatwinde und des Kanarenstroms eignen sich die Kanarischen Inseln das ganze Jahr über als erholsames Reiseziel.
Die Temperaturschwankungen zwischen dem kältesten und dem wärmsten Monat betragen lediglich etwa 6 °C.
Die Tageslänge beträgt im Winter 11, im Sommer 14 Stunden.
Auch das Baden im Meer ist zu allen Jahreszeiten möglich, die Wassertemperatur beträgt im Winter 18 bis 19 °C, im Sommer 22 bis 23 °C.
In den Wintermonaten reisen zahlreiche sonnenhungrige Urlauber an,

um sich auf den Inseln im »ewigen Frühling« den eisigen Minusgraden zu entziehen, so dass die Suche nach einem Hotelzimmer schwierig werden kann.
In den Sommermonaten dagegen sind viele Hotels nicht ausgelastet, obwohl auf den Kanaren schwül-heiße Tage extrem selten sind und sie eine entspannte Möglichkeit bieten, extremen Temperaturen in der Heimat zu entkommen.
Hinsichtlich der Vegetation eignet sich besonders der Monat März, denn da lässt sich die gesamte Pflanzenpracht in voller Blüte bestaunen.
  • close