Radtour nach Puerto de Mogán

Wir starten mit dem Rennrad in Playa del Inglés, fahren entlang der Küste ins malerische Puerto de Mogán und auf demselben Weg wieder zurück. Das Streckenprofil ist alles andere als flach, obwohl wir uns entlang der Küste bewegen. Die Tour verläuft immer bergauf oder bergab und ist somit nicht einfach.
Die Landschaft mit ihren zahlreichen Buchten hinterlässt garantiert bleibende Eindrücke. Diese vielen Buchten sind es auch, die dazu führen, dass der zurückzulegende Weg deutlich länger ist, als er auf einer Karte erscheinen mag.
Von unserem Ausgangspunkt fahren wir im Sattel unseres Rades auf der GC-500 am Golfplatz Meloneras vorbei in Richtung Puerto de Mogán.
Zwölf Kilometer hinter Maspalomas erreichen wir das Fischerdorf Arguineguín, das weniger stark touristisch geprägt ist als die anderen großen Orte entlang der Südküste. Arguineguín verfügt zwar einerseits über einen malerischen Fischereihafen, besitzt jedoch auch eine in bester Meerlage errichtete Zementfabrik.
Auf unserem weiteren Weg kommen wir nach Puerto Rico, das als Wassersportzentrum der Insel gilt. Ob Segler, Taucher, Wasser- oder Jetskifahrer – hier kommen alle auf ihre Kosten. Der künstlich aufgeschüttete Sandstrand und der Hafen, welcher Ausgangspunkt vieler Bootsausflüge ist, gelten als Highlights des Ortes.

Nach insgesamt 37 Kilometern erreichen wir schließlich Puerto de Mogán, das eigentliche Ziel unserer Fahrt entlang der Küste. Das »kleine Venedig« Gran Canarias, wie der Ort aufgrund seiner zahlreichen Kanäle auch genannt wird, lädt zu einem romantischen Spaziergang ein.
Ein Bad im Meer schafft die ersehnte Abkühlung, während wir anschließend in den zahlreichen Restaurants und Bars genug Kraft für den Rückweg tanken können. Frisch gestärkt geht es auf derselben Strecke zurück.

Streckeninformation

Streckenlänge: 74 Kilometer
Höhenmeter: insgesamt ca. 1.000 Meter

Weitere Themen

  • close